KiMus

Förderverein für die Kirchenmusik der Ev.-luth. Kirchengemeinde Bennigsen-Lüdersen e.V.

Kirchenmusik und Musik in der Kirche 2022


Samstag, 25. Juni 2022
St. Marien Lüdersen

Lüderser Serenade

Sabine Kaufmann I Flöte
Leonhard Brandstetter I Gitarre

Eintritt frei - eine Spende zugunsten der Kirchenmusik in der Gemeinde Bennigsen-Lüdersen ist willkommen.

Samstag, 3. September 2022
St. Martin Bennigsen, Am Gut 11, 31832 Springe OT Bennigsen

Konzert im Rahmen des Kultursommers der Region Hannover 2022

JOVAN PAVLOVIC Trio feat "Bonfire"

Eintritt: 20,- EUR / 15,- EUR ermäßigt
Kartenhotline: +495045-581 9099 oder musik@kirche-bennigsen.de

 

Helge Andreas Norbakken I Schlagzeug; Gjermund Silset I Kontrabass; Jovan Pavlovic I Akkordeon; Ahmed Al Khatib I Oud

Zu jeder Zeit haben wir uns um warme Feuerstellen versammelt, blickten in den wirbelnden Flammentanz, lauschten den knisternden Funken im Wind, atmeten die Luft des brennenden Holzes ein. Energieübertragung. Ein sinnliches Erlebnis, über Zeit und Ort hinweg. Ein Starteam von Musikern aus dem Balkan, Palästina und Norwegen hat Holz zum Kamin getragen. Das Album "Bonfire" brodelt mit Musik aus verschiedenen geografischen Ursprüngen sowie Jazz und klassischen Impulsen. Groovig und virtuos - sehnsüchtig und lyrisch. Der Klang ist offen und akustisch - nah an der physischen Energie der Musik. Orientalische Streicher, Akkordeonzüge und pulsierende Rhythmen. Schulter an Schulter um den Kamin entstehen vergessene Erinnerungen und neue Erfahrungen.

"Bonfire" ist das zweite Album des Jovan Pavlovic Trios. Diesmal stößt auch der Palästinenser Ahmad Al Khatib zum Team. Alle vier Musiker sind in der internationalen Weltmusikszene bekannt und arbeiten kontinentübergreifend zusammen. Wenn ein kleiner Virus die Welt dazu bringt, ihre Grenzen zu schließen, bietet "Bonfire" Musik, die sie öffnet.

Jovan Pavlovic  (Akkordeon) ist  in  Serbien  geboren  und  aufgewachsen  und  zog  1994  nach  Norwegen. Verwurzelt in der Folk- und Roma-Musik des  Balkans,  führt  er  die  Tradition  mit    eigenen innovativen Komposi-tionen weiter.   Seine  Musik ist geprägt  von  Rhythmus, virtuosen  Improvisationen  und  Melodien,  die  ihrer Fantasie Flügel  verleihen. Jovan arbeitet mit  international  führenden  Folk-  und  Jazz-/ Weltmusikkünstlern   zusammen: Bojan Z,  Vasil Hadzimanov, Stéphane Edouard, Marius Neset usw. Die Gemeinde Trondheim  hat  ihn  2021 mit dem  Preis    «Urban  Artist  of  the  Year»  ausgezeichnet. Er  wurde  als  Süd-Trøndelag's ausgezeichnet.  

Er war «County Artist»  im Jahr  2010  von  South-Trøndelag  County  und «Artist in Residence»  im  Rahmen  des Transform-World  Music  Festivals  in  Trondheim  in den Jahren  2010  und  2019. Er  hat  auch  das  «Rammalah-Stipendium» der  Gemeinde Trondheim  erhalten.   Jovan  schreibt   und  arrangiert  Musik  für   Theater,   Sinfonieorchester,    Kammerensembles,  etc..   Er unterrichtet  auch  an  der  Trondheim  Jazz   Academy   und   ist    freiberuflich tätig.

Gjermund Silset (Kontrabass) arbeitet  in den Bereichen  Jazz, Pop  und  Weltmusik  -    sowohl als Bassist,  Komponist  als auch als Produzent. Er ist  ein  vielseitiger  Musiker und  hat  mit  einer  Reihe von Musikern und  Künstlern gespielt. Er tritt oft als Studiomusiker auf und  hat  an 150    Studioalben mitgewirkt - norwegisch wie international. Gjermund  begann  seine  professionelle  Karriere  als festes  Mitglied der Mari  Boine  Band  (1988-1998). Er  hat unter anderem intensiv mit  Künstlern wie  Rim  Banna, Mahsa und Marjan Vahdat, Kristin Asbjørnsen,  Kari  Bremnes,  Karl Seglem,  Odd  Nordstoga und Ingebjørg Bratland zusammengearbeitet. Derzeit arbeitet er mit Jovan Pavlovic Trio,  Mahsa  &  Marjan Vahdat und   Benedicte  Torget  Band.

Helge Andreas Norbakken (Schlagzeug)  ist  einer der führenden Musiker und Perkussionisten Norwegens, der für seinen treibenden, lebendigen,  innovativen und  einzigartigen Stil bekannt  ist. Er  arbeitet in einer Vielzahl von  Genres  von  Jazz  bis  Weltmusik.   Er  hat  mit  einer  Reihe von norwegischen  und  internationalen Künstlern und Musikern zusammengearbeitet, u.a. Jon  Balke,  Arve Henriksen,  Kari  Bremnes,   Mario  Laginha,  Daniel  Herskedal,  MariaJoao,  Jon  Hassell,  Karl  Seglem,  Mari  Boine.

Helge  lehrt  an  der  Hochschule  für  Musik  in  Göteborg.  2013 brachte er  sein  Werk "OuverTüre"  unter  der  Schirmherrschaft  des  North Norwegian  Jazz Center zur Uraufführung.  Per Jørgensen,  Mario  Laginha,  Tor  Haugerud  und  Ståle  Storløkken nahmen  teil.

Ahmad Al Khatib (Oud) ist  einer der weltweit führenden Interpreten auf  dem  Saiteninstrument Oud. Auf  dieser Tournee trägt er  mit  eigenen,  gemeinsam  mit dem Trio arrangierten Kompositionen bei. Ahmad  studierte als  Kind bei der Legende Ahmad Abdel Qasem. Er wurde 1974  in einem Flüchtlingslager in Jordanien geboren. Er musste Palästina aus    politischen Gründen verlassen und lebt  heute in Schweden. Er  unterrichtet ethnische Musik an der Göteborger Musikakademie. Er trat in  einer Reihe  von Aufnahmen und  Konzerten im Nahen Osten, Indien, den USA, Europa und Brasilien auf.

         

St. Martin Bennigsen      geplant
Benefizkonzert zum Erhalt der Orgeln in St. Marien Lüdersen und St. Martin Bennigsen

Orgelkonzert mit Kirchenkreiskantor Zoltán Suhó-Wittenberg


Zoltán Suhó-Wittenberg stammt aus einer ungarischen Familie in Siebenbürgen und studierte zunächst Musikpädagogik in Klausenburg (Rumänien). Dem folgte ein Gaststudium an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, wo er Orgelunterricht bei Prof. Dr. Konrad Klek erhielt. Von 2011 bis 2016 studierte er Kirchenmusik (A) sowie Hauptfach Dirigieren und Orgel an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth. Er gehörte zu den Orgelklassen von Prof. Torsten Laux (Orgelliteratur) und Prof. Mareile Schmidt (Improvisation) sowie zu den Dirigierklassen von Prof. Karl Rathgeber, Prof. Georg Hage und GMD Stefan Fraas. Er war Stipendiat des Diakonischen Werkes der EKD und des Evangelischen Entwicklungsdienstes. Er ließ sich als Bariton von Herrn Ekkehard Abele an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg ausbilden.
Seit 2013 ist er Kirchenmusiker an der Christuskirche Bayreuth und seit März 2016 im Rahmen der einjährigen Berufseinführung Kantor im Praxisjahr an der Stadtkirche Bayreuth gewesen.
Am 1. März 2017 trat er die Stelle (A) des Kreiskantors im Kirchenkreis Laatzen-Springe und an der Immanuelkirche in Alt-Laatzen an. Seine Tätigkeit teilt sich jeweils mit einem halben Stellenumfang zwischen der Immanuelgemeinde und dem Kirchenkreis auf. 
Seit Anfang seiner Tätigkeit leitet er die Immanuelkantorei Laatzen und die Kreiskantorei. Gleichzeitig ist er der künstlerische Leiter der „Musik an Immanuel Laatzen“.

 Veranstalter: Kirchengemeinde Bennigsen-Lüdersen, Am Gut 11, 31832 Springe 
[Änderungen vorbehalten]


Bitte melden Sie sich hier an, wenn Sie unseren Newsletter erhalten wollen, den wir jeweils kurz vor den Veranstaltungen versenden.